Salate & Dressing

Mariendistelöl nativ

BIO PLANÈTE Mariendistelöl nativ - reich an Vitamin E. Kaltgepresstes Bio-Öl mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Nahrungsergänzungsmittel*
Aroma
mild und leicht nussig
Bio-Kontrollnummer Produktionsstandort
DE-ÖKO-006

9,29 €*

Inhalt: 0.1 Liter (92,90 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 3-5 Werktage

Produktinfo

Mariendistelöl nativ

Die Mariendistel – auch Frauen- oder Silberdistel genannt – wurde schon in den Gärten des Mittelalters kultiviert. Das kaltgepresste Öl aus den Samen der Mariendistel ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ernährungsphysiologisch sehr wertvoll. Der Ersatz gesättigter Fettsäuren durch mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Darüber hinaus ist das Öl reich an Vitamin E, welches die Zellen vor oxidativem Stress schützen kann – bereits 25 ml Mariendistelöl nativ decken 90 % des Tagesbedarfs an diesem wichtigen Vitamin. 

Nicht zum Erhitzen geeignet.

Für die kalte Küche wie Salate, Dressings oder Smoothies geeignet.

Vitalöl - für die ernährungsbewusste Küche.

Als Nahrungsergänzung zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels.

1. Kalte Pressung.

Durch einmaliges schonendes Kaltpressen und Filtern gewonnen.
Unser kaltgepresstes BIO PLANÈTE Mariendistelöl ist wohlschmeckend mild und leicht nussig im Geschmack. Damit setzt es spannende Akzente in veganen Gerichten, leckerem Pesto oder in herzhaften Aufstrichen. Auch in Dips, Joghurt oder Smoothies ist dieses native Öl eine Bereicherung. Um seine wertvollen Inhaltsstoffe zu schützen, sollte es auf jeden Fall nicht erhitzt, sondern kalt verwendet werden.  

*Nahrungsergänzungsmittel: Die empfohlene tägliche Verzehrmenge von 25 ml Mariendistelöl darf nicht überschritten werden. Füllen Sie dazu den beigefügten Messbecher 2x bis zur Markierung 12,5 ml. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Eine gesunde Lebensweise ist wichtig.
Probieren Sie auch gern die weiteren Vital-Öle von BIO PLANÈTE.
Herkunft
EU*
Ernährungshinweis
Geeignet für Vegetarier, Veganer und Rohköstler.
Lager- und Aufbewahrungshinweise
Bei Raumtemperatur aufbewahren und vor Licht schützen. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.
Erhitzbarkeit
Nicht erhitzen.
Aus kontrolliert biologischem Anbau
* Auf dem jeweiligen Produktetikett informieren wir Sie über die genaue Herkunft.

Energie
3404 kJ (828 kcal)
Fett
92 g
davon: gesättigte Fettsäuren
18 g
davon: einfach ungesättigte Fettsäuren
29 g
davon: mehrfach ungesättigte Fettsäuren
45 g
Kohlenhydrate
0 g
davon: Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Vitamin E
45 mg (375 %)
Pro empfohlener Tagesdosis (25 ml) enthalten:
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 11 g, Vitamin E: 10,8 mg*,
* 90 % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen
Die empfohlene tägliche Verzehrmenge von 25 ml Mariendistelöl darf nicht überschritten werden. Füllen Sie dazu den beigefügten Messbecher 2 x bis zur Markierung 12,5 ml. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Eine gesunde Lebensweise ist wichtig.

Ein Bio-Siegel ist ein Güte- und Prüfsiegel, mit welchem Erzeugnisse aus ökologischem Landbau gekennzeichnet werden. Das EU-Bio-Siegel ist seit dem 01. Juli 2012 verbindlich vorgeschrieben, welches auch als EU-Bio-Logo bezeichnet wird und Lebensmittel aus ökologischem Anbau kennzeichnet (aus Sternen geformtes Blatt auf grünem Grund).
Dieses Siegel löste das seit 2001 existierende deutsche staatliche Bio-Siegel (grünes Sechseck mit „BIO“-Schriftzug) inhaltlich mit gleichen Standards ab. Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades des Vorgängers, finden heute oft noch beide Siegel Verwendung.
Die Verwendung dieser Zertifizierung wird durch den Herausgeber streng reglementiert und ist an ökologische Auflagen geknüpft. Die Einhaltung der Kriterien durch die Erzeuger wird durch eine Dokumentationspflicht sowie regelmäßige Entnahme und Untersuchung von Warenproben gewährleistet. Die Einhaltung der Bestimmungen wird in Europa durch die zuständigen Öko-Kontrollstellen überwacht.
Lebensmittel, die mit dem Bio-Siegel gekennzeichnet sind, dürfen unter anderem:
... nicht durch bzw. mit/aus gentechnisch veränderte/n Organismen hergestellt werden
... nicht mit Einsatz synthetischer Pflanzenschutzmittel hergestellt werden
... nicht mehr als 5 % konventionell erzeugte Bestandteile enthalten
(im Ausnahmefall, wenn Zutaten nicht in ökologischer Qualität verfügbar sind, gemäß Anhang VO)
... keine Süßstoffe und Stabilisatoren sowie synthetische Farbstoffe, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker enthalten
... nicht aus monotonen Fruchtfolgen hervorgehen (Zwei-, Drei- und Vierfelderwirtschaft)
Weitere Infos auf der Website des EU-Bio-Siegels

Vitamin E kommt in kaltgepressten Speiseölen natürlicherweise vor, da die Pflanzen dieses Vitamin bilden und es aufgrund seiner chemischen Eigenschaften dann bei der Kaltpressung in das Speiseöl übergeht. Besonders reich an Vitamin E sind übrigens Sonnenblumenöl nativ, Distelöl nativ bzw. Mandelöl nativ oder geröstet.

Dies gilt vor allem für die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, also die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Diese kommen seltener in der Ernährung vor als einfach ungesättigte und gesättigte Fettsäuren. Zudem kann der menschliche Körper diese Fettsäuren nicht selber bilden, er ist auf eine ausreichende Zufuhr von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren über die Nahrung angewiesen. Sie übernehmen zahlreiche wichtige Funktionen im Körper, sind Bestandteil von Zellmembranen und tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels, Blutdrucks sowie einer normalen Herzfunktion bei.

Nachdem das Mindesthaltbarkeitsdatum des Öls überschritten ist, können wir nicht mehr für die einwandfreie Qualität garantieren. 
Im Sinne der Nachhaltigkeit möchten wir aber auf folgendes hinweisen: pflanzliche Öle gehören nicht zu den sehr sensiblen Lebensmitteln und können in der Regel auch noch nach MHD verzehrt werden. Das gilt insbesondere dann, wenn die Flasche noch verschlossen ist und sie geschützt vor Wärmequellen gelagert wurde. Daher empfehlen wir, ein Öl sensorisch zu testen, bevor es entsorgt wird. Ein überlagertes Öl lässt sich leicht an Geruch und Geschmack erkennen. Schmeckt es ranzig oder ungewöhnlich (Fehlaromen), sollte es nicht mehr verzehrt werden.
Kompetenz in Öl

BASISWISSEN ZU OMEGA-3- UND -6-FETTSÄUREN

Öle sind nicht nur Träger von Aroma- und Geschmacksstoffen, sie übernehmen auch wichtige Funktionen im menschlichen Körper und sind aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken.

Mehr Themen

Qualität aus Überzeugung

Unser Qualitätsanspruch.