Classic Öl

Brat- & Backöl

BIO PLANÈTE Brat- und Backöl - vielseitig in der Anwendung und hoch erhitzbar. Das Bio-Sonnenblumenöl ist reich an Vitamin E.
Aroma
neutral in Geschmack und Geruch
Bio-Kontrollnummer Produktionsstandort
FR-BIO-001
Bitte Größe wählen

4,99 €*

Inhalt: 0.5 Liter (9,98 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 3-5 Werktage

Produktinfo

Brat- & Backöl

Unser Bratöl heißt ab sofort Back- & Bratöl. Mit dem neuen Namen wollen wir auf einen Blick verdeutlichen, wie vielseitig das Öl ist und wofür man es verwenden kann. Die Rezeptur bleibt allerdings gleich: Das Öl wird aus einer speziellen ölsäurereichen Sonnenblumensorte (high oleic) gewonnen und ist deshalb besonders hitzebeständig bis zu 210 °C. Das Back- & Bratöl ist neutral in Geschmack und Geruch. Dadurch bringt es den Eigengeschmack des Brat- oder Backguts bestens zur Geltung. Sein hoher Gehalt an Vitamin E sowie an einfach ungesättigten Fettsäuren macht dieses Öl zu einem wertvollen Begleiter für jeden Tag.

Dieses Öl ist eines der ersten Lebensmittel in Deutschland, für das der Planet Score berechnet wurde - eine neue Umweltkennzeichnung, die die Auswirkungen auf unsere Umwelt, uns Menschen und das Tierwohl mit einer leicht verständlichen Skala von A bis E aufzeigt. Unser Brat- und Backöl schneidet in allen Bereichen mit der Bestnote »A« ab. Lesen Sie hier mehr. Denn wie und was wir essen, das ist eine wichtige Entscheidung.

Das BIO PLANÈTE Back- & Bratöl erhalten Sie auch in der praktischen, umweltfreundlichen und kostensparenden 3-Liter-»Oil in Box«. In der »Oil in Box« bleibt das Öl auch nach dem Öffnen länger frisch. Zudem ermöglicht der kleine Öl-Zapfhahn eine tropffreie und exakte Portionierung.

Sehr gut erhitzbar.

Zum Frittieren und scharfen Anbraten geeignet.

Classic-Öl für die tägliche Küche.

Vegan. Reich an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E.

Raffiniert

Nach dem Pressen wird das Öl physikalisch raffiniert, um es geschmacklich zu neutralisieren und hitzebeständiger zu machen.
Dieses vielseitige Back- & Bratöl ist ideal geeignet zum Braten, Backen und Frittieren. Es kann zum Beispiel beim Backen von feinem Mürbegebäck oder Kuchen als Butterersatz verwendet werden. Unser Tipp: Rezepte mit tierischer Butter lassen sich mit folgender Faustformel ganz leicht abändern. Ersetzen Sie die angegebene Menge Fett zu 80 % mit unserem Back- & Bratöl. Ergänzen Sie dazu noch etwas Wasser oder eine pflanzliche Milch (rund 20 %).

Außerdem empfiehlt sich das Öl wunderbar zum Frittieren und zum kurzen scharfen Anbraten von Fleisch, Fisch, Tofu, Gemüsepuffer oder Bratkartoffeln.

Probieren Sie auch gern unsere 
Bratöl mit Ghee und Brat-Olivenöl.
Zutaten
Ölsäurereiches Sonnenblumenöl, raffiniert* (100 %)
Herkunft
EU**
Ernährungshinweis
Geeignet für Vegetarier und Veganer.
Allergiehinweise
Hergestellt in einem Betrieb, der Erdnüsse, Sesam und Schalenfrüchte verarbeitet.
Lager- und Aufbewahrungshinweise
Bei Raumtemperatur aufbewahren und vor Licht schützen.
Erhitzbarkeit
Zum Frittieren geeignet. Ölbad nach spätestens 10 Anwendungen wechseln.
* Aus kontrolliert biologischem Anbau
* Auf dem jeweiligen Produktetikett informieren wir Sie über die genaue Herkunft.

 
** Bei diesem Produkt kann die Rohware in einigen Fällen auch aus weiteren Ländern kommen. Dies ist insbesondere bei Ernteausfällen der Fall oder wenn Chargen unseren hohen Qualitätsanforderungen nicht gerecht werden. In jedem Fall ist die Rohware immer von BIO PLANÈTE geprüft und entspricht zu 100% unseren strengen Bio-Maßstäben. Die jeweilige Herkunft ist auch immer auf dem Produktetikett genannt.
Energie
3367 kJ (819 kcal)
Fett
91 g
davon: gesättigte Fettsäuren
7,3 g
davon: einfach ungesättigte Fettsäuren
77 g
davon: mehrfach ungesättigte Fettsäuren
6,4 g
Kohlenhydrate
0 g
davon: Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Vitamin E
55 mg / (458 % **)
Durchschnittliche Nährwerte pro 100 ml
** % der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr (Erwachsene)

Ein Bio-Siegel ist ein Güte- und Prüfsiegel, mit welchem Erzeugnisse aus ökologischem Landbau gekennzeichnet werden. Das EU-Bio-Siegel ist seit dem 01. Juli 2012 verbindlich vorgeschrieben, welches auch als EU-Bio-Logo bezeichnet wird und Lebensmittel aus ökologischem Anbau kennzeichnet (aus Sternen geformtes Blatt auf grünem Grund).
Dieses Siegel löste das seit 2001 existierende deutsche staatliche Bio-Siegel (grünes Sechseck mit „BIO“-Schriftzug) inhaltlich mit gleichen Standards ab. Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades des Vorgängers, finden heute oft noch beide Siegel Verwendung.
Die Verwendung dieser Zertifizierung wird durch den Herausgeber streng reglementiert und ist an ökologische Auflagen geknüpft. Die Einhaltung der Kriterien durch die Erzeuger wird durch eine Dokumentationspflicht sowie regelmäßige Entnahme und Untersuchung von Warenproben gewährleistet. Die Einhaltung der Bestimmungen wird in Europa durch die zuständigen Öko-Kontrollstellen überwacht.
Lebensmittel, die mit dem Bio-Siegel gekennzeichnet sind, dürfen unter anderem:
... nicht durch bzw. mit/aus gentechnisch veränderte/n Organismen hergestellt werden
... nicht mit Einsatz synthetischer Pflanzenschutzmittel hergestellt werden
... nicht mehr als 5 % konventionell erzeugte Bestandteile enthalten
(im Ausnahmefall, wenn Zutaten nicht in ökologischer Qualität verfügbar sind, gemäß Anhang VO)
... keine Süßstoffe und Stabilisatoren sowie synthetische Farbstoffe, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker enthalten
... nicht aus monotonen Fruchtfolgen hervorgehen (Zwei-, Drei- und Vierfelderwirtschaft)
Weitere Infos auf der Website des EU-Bio-Siegels

Vitamin E kommt in kaltgepressten Speiseölen natürlicherweise vor, da die Pflanzen dieses Vitamin bilden und es aufgrund seiner chemischen Eigenschaften dann bei der Kaltpressung in das Speiseöl übergeht. Besonders reich an Vitamin E sind übrigens Sonnenblumenöl nativ, Distelöl nativ bzw. Mandelöl nativ oder geröstet.

Nachdem das Mindesthaltbarkeitsdatum des Öls überschritten ist, können wir nicht mehr für die einwandfreie Qualität garantieren. 
Im Sinne der Nachhaltigkeit möchten wir aber auf folgendes hinweisen: pflanzliche Öle gehören nicht zu den sehr sensiblen Lebensmitteln und können in der Regel auch noch nach MHD verzehrt werden. Das gilt insbesondere dann, wenn die Flasche noch verschlossen ist und sie geschützt vor Wärmequellen gelagert wurde. Daher empfehlen wir, ein Öl sensorisch zu testen, bevor es entsorgt wird. Ein überlagertes Öl lässt sich leicht an Geruch und Geschmack erkennen. Schmeckt es ranzig oder ungewöhnlich (Fehlaromen), sollte es nicht mehr verzehrt werden.

Nach der Pressung wird das Öl kurz mit Wasserdampf behandelt. So neutralisiert sich der Eigengeschmack und das Öl gewinnt an Hitzebeständigkeit.
Rezeptbild des Le Cake "Alloco"
Kompetenz in Öl

Braten und Backen

Erfahren Sie mehr zu der Erhitzbarkeit unserer Öle und Fette.

Mehr Themen

Qualität aus Überzeugung

Unser Qualitätsanspruch.