Gourmet Öl

Bratöl mit Ghee

BIO PLANÈTE Bratöl mit Ghee - milde Butternote aus der ayurvedischen Küche. Vielseitig in der Anwendung und reich an Vitamin E.
Aroma
zarter Buttergeschmack
Bio-Kontrollnummer Produktionsstandort
DE-ÖKO-006

9,79 €*

Inhalt: 0.5 Liter (19,58 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 3-5 Werktage

Produktinfo

Bratöl mit Ghee

Sie mögen die buttrige Note, möchten aber keine Butter verwenden? Dann ist das BIO PLANÈTE Bratöl mit Ghee genau das richtige Öl für Sie! Es ist die laktosefreie Kombination aus ölsäurereichem Sonnenblumenöl und intensivem Buttergeschmack, die ganz ohne Aromastoffe auskommt. Verantwortlich für diese milde Butternote ist das Ghee, welches vor allem in der ayurvedischen Küche Anwendung findet. Bei dieser sogenannten »geklärten Butter« wird der Butter Milcheiweiß, Wasser und Milchzucker entzogen und es verbleibt eine Form des Butterschmalzes. Das Ghee haben wir mit ölsäurereichem Sonnenblumenöl kombiniert, wodurch unser Bratöl mit 73 g / 100 ml reich an einfach ungesättigten Fettsäuren sowie reich an Vitamin E (40 mg / 100 ml) ist. 

Dieses Öl ist eines der ersten Lebensmittel in Deutschland, für das der Planet Score berechnet wurde - eine neue Umweltkennzeichnung, die die Auswirkungen auf unsere Umwelt, uns Menschen und das Tierwohl mit einer leicht verständlichen Skala von A bis E aufzeigt. Unser Bratöl mit Ghee schneidet in allen Bereichen gut ab. Lesen Sie hier mehr. Denn wie und was wir essen, das ist eine wichtige Entscheidung.


Sehr gut erhitzbar.

Zum Frittieren und scharfen Anbraten geeignet.

Classic-Öl für die tägliche Küche.

Vegetarische Butter-Alternative. Reich an ungesättigten Fettsäuren.

100 % natürlich. Ohne künstliche Aromastoffe.

Nur natürliche Zutaten gemeinsam verarbeitet, machen das Öl zu einer wunderbaren Ölkomposition.
Unser BIO PLANÈTE Bratöl mit Ghee ist ideal für ernährungsbewusste Verbraucher. Es ist hoch erhitzbar und für alle geeignet, die beim Kochen und Braten Wert auf einen zarten Buttergeschmack legen. Frisches Gemüse oder Fisch lässt sich darin ebenso gut anbraten wie Omelette, Bratkartoffeln oder auch Süßspeisen (z.B. Arme Ritter). Die flüssige Konsistenz erlaubt im Vergleich zu Butter oder Butterschmalz zudem eine besonders präzise Dosierung. 

Probieren Sie neben dem Bratöl mit Ghee noch unser Brat-Olivenöl und Bratöl.
Unser Tipp: Vor Gebrauch kräftig schütteln. Wenn der Ausgießer mal im Schraubverschluss stecken bleiben sollte: Einfach den Flaschenhals kurz mit einem Küchentuch säubern und Ausgießer wieder aufsetzen.
Zutaten
Ölsäurereiches Sonnenblumenöl (raffiniert)*, Ghee aus 100 % Butterfett* (20 %)
Herkunft
EU*
Ernährungshinweis
Geeignet für Vegetarier.
Allergiehinweise
Hergestellt in einem Betrieb, der Erdnüsse, Sesam und Schalenfrüchte verarbeitet.
Lager- und Aufbewahrungshinweise
Bei Raumtemperatur aufbewahren und vor Licht schützen.
Erhitzbarkeit
Zum Braten geeignet.
* Aus kontrolliert biologischem Anbau
* Auf dem jeweiligen Produktetikett informieren wir Sie über die genaue Herkunft.
** In diesem Produkt befindet sich eine fein abgestimmte Mischung aus verschiedenen Bestandteilen. Das hier genannte Land ist in der Regel die Herkunft der Hauptzutat. Ist die Gewichtung gleich, haben wir mehrere Länder genannt. Für Rückfragen zu den genauen Produktherkünften stehen wir gern zur Verfügung: kontakt(@) bioplanete.com bzw. 035241-820 80
Vor Gebrauch kräftig schütteln.
Energie
3404 kJ (828 kcal)
Fett
92 g
davon: gesättigte Fettsäuren
16 g
davon: einfach ungesättigte Fettsäuren
73 g
davon: mehrfach ungesättigte Fettsäuren
2,6 g
Kohlenhydrate
0 g
davon: Zucker
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Vitamin E
40 mg / (333 % **)
Durchschnittliche Nährwerte pro 100 ml
** % der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr (Erwachsene)

Ein Bio-Siegel ist ein Güte- und Prüfsiegel, mit welchem Erzeugnisse aus ökologischem Landbau gekennzeichnet werden. Das EU-Bio-Siegel ist seit dem 01. Juli 2012 verbindlich vorgeschrieben, welches auch als EU-Bio-Logo bezeichnet wird und Lebensmittel aus ökologischem Anbau kennzeichnet (aus Sternen geformtes Blatt auf grünem Grund).
Dieses Siegel löste das seit 2001 existierende deutsche staatliche Bio-Siegel (grünes Sechseck mit „BIO“-Schriftzug) inhaltlich mit gleichen Standards ab. Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades des Vorgängers, finden heute oft noch beide Siegel Verwendung.
Die Verwendung dieser Zertifizierung wird durch den Herausgeber streng reglementiert und ist an ökologische Auflagen geknüpft. Die Einhaltung der Kriterien durch die Erzeuger wird durch eine Dokumentationspflicht sowie regelmäßige Entnahme und Untersuchung von Warenproben gewährleistet. Die Einhaltung der Bestimmungen wird in Europa durch die zuständigen Öko-Kontrollstellen überwacht.
Lebensmittel, die mit dem Bio-Siegel gekennzeichnet sind, dürfen unter anderem:
... nicht durch bzw. mit/aus gentechnisch veränderte/n Organismen hergestellt werden
... nicht mit Einsatz synthetischer Pflanzenschutzmittel hergestellt werden
... nicht mehr als 5 % konventionell erzeugte Bestandteile enthalten
(im Ausnahmefall, wenn Zutaten nicht in ökologischer Qualität verfügbar sind, gemäß Anhang VO)
... keine Süßstoffe und Stabilisatoren sowie synthetische Farbstoffe, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker enthalten
... nicht aus monotonen Fruchtfolgen hervorgehen (Zwei-, Drei- und Vierfelderwirtschaft)
Weitere Infos auf der Website des EU-Bio-Siegels

Vitamin E kommt in kaltgepressten Speiseölen natürlicherweise vor, da die Pflanzen dieses Vitamin bilden und es aufgrund seiner chemischen Eigenschaften dann bei der Kaltpressung in das Speiseöl übergeht. Besonders reich an Vitamin E sind übrigens Sonnenblumenöl nativ, Distelöl nativ bzw. Mandelöl nativ oder geröstet.

Nachdem das Mindesthaltbarkeitsdatum des Öls überschritten ist, können wir nicht mehr für die einwandfreie Qualität garantieren. 
Im Sinne der Nachhaltigkeit möchten wir aber auf folgendes hinweisen: pflanzliche Öle gehören nicht zu den sehr sensiblen Lebensmitteln und können in der Regel auch noch nach MHD verzehrt werden. Das gilt insbesondere dann, wenn die Flasche noch verschlossen ist und sie geschützt vor Wärmequellen gelagert wurde. Daher empfehlen wir, ein Öl sensorisch zu testen, bevor es entsorgt wird. Ein überlagertes Öl lässt sich leicht an Geruch und Geschmack erkennen. Schmeckt es ranzig oder ungewöhnlich (Fehlaromen), sollte es nicht mehr verzehrt werden.
Rezeptbild des Le Cake "Alloco"
Kompetenz in Öl

Braten und Backen

Erfahren Sie mehr zu der Erhitzbarkeit unserer Öle und Fette.

Mehr Themen

Qualität aus Überzeugung

Unser Qualitätsanspruch.