Initiative »Aus gutem Grund« 

 Nur noch kurz das Feld retten…


Mit der Initiative »Aus gutem Grund« engagieren wir uns für gesunde Böden, Biodiversität und eine zukunftsfähige Landwirtschaft.

»Gemäß unserem Leitmotiv #essenverändertdiewelt geben wir damit einen neuen Impuls, das Klima und damit unsere Zukunft zu schützen«, sagt Judith Moog, Gründerin und Inhaberin von BIO PLANÈTE. Die gleichnamige Öl-Serie zahlt direkt in die Initiative ein: Die sieben Öle »Aus gutem Grund« stammen zu 100 % aus deutscher Herkunft. Und 10 Cent pro verkaufte Flasche werden direkt für die Schulung sowie einen Fonds für Landwirte eingesetzt.

Mit unserem Kleinprojekte-Fonds unterstützen wir Ihre Projekte

Mehr erfahren

Die Öle der Serie »Aus gutem Grund« sind zudem die ersten Lebensmittel in Deutschland, für die der Planet Score berechnet wurde. Diese Kennzeichnung macht deutlich, welche Auswirkungen die Herstellung eines Lebensmittels auf die Umwelt hat. Alle Öle der Serie tragen den Planet Score »A«.

Die Initiative

Mit der Initiative »Aus gutem Grund« wollen wir die Ziele des Green Deals aktiv unterstützen und uns gleichzeitig dafür einsetzen, dass mehr ökologische Ölsaaten in Deutschland angebaut werden.

 Seit Anfang 2022 führen wir deshalb Feldseminare durch – ein für alle ökologischen und konventionellen Landwirte offenes Workshop-Programm. Zudem unterstützen wir Landwirte ab 2023 mit einem Fonds für innovative Projekte und Verfahren, nachhaltige Kulturen und Anbauweisen.

 Unterstützt wird die Initiative von den Endverbrauchern, denn 10 Cent jeder verkauften Flasche aus der Öl-Serie »Aus gutem Grund« von BIO-PLANÈTE fließen direkt in die Initiative.

Gesunde Böden

»Aus gutem Grund« bedeutet aus gutem Boden.

 Denn der Boden unter uns ist so viel mehr als nur der Untergrund, auf dem wir uns bewegen. Ein guter Boden ist gleichzeitig Lebensraum, Wasserspeicher und Wasserfilter, er ist Grundlage für unsere Ernährung und Klimaschützer.

 Als Verarbeiter von Bio-Ölsaaten hat für uns das Thema Bodenfruchtbarkeit eine besondere Bedeutung, denn sie ist für uns die Grundlage für eine nachhaltige Landwirtschaft. Nur ein fruchtbarer Boden kann die in ihm wurzelnden Pflanzen gut mit Nährsalzen, Wasser und Luft versorgen.

 Für unsere Feldseminare, die im Rahmen der Initiative »Aus gutem Grund« stattfinden, ist die Bodenfruchtbarkeit in der ökologischen Landwirtschaft daher ein Kernthema. So wollen wir beispielsweise zu Humusaufbau und der Reduktion von Bodenbearbeitungsmaßnahmen miteinander ins Gespräch kommen.

Biodiversität

Der andauernde und durch den Klimawandel noch beschleunigte Verlust von Biodiversität stellt ein sehr hohes Risiko für die Lebensmittelproduktion auf der ganzen Welt dar. Schätzungen zufolge würden zum Beispiel etwa ein Drittel der Nutzpflanzen ohne die Bestäubung durch Bienen wegfallen. Unsere Feldseminare beschäftigen sich deshalb intensiv mit Möglichkeiten, Biodiversität zu erhalten und zu fördern.

 Vereinfacht gesagt, ist Biodiversität die Summe aus der Artenvielfalt, der genetischen Vielfalt und der Vielfalt der Lebensräume.

 Artenvielfalt beschreibt die Vielfalt der in einem bestimmten Lebensraum vorkommenden Tier- und Pflanzenarten. Unter genetischer Vielfalt versteht man die Vielfalt innerhalb einer Art sowie unter Vielfalt der Lebensräume die Vielfalt an Ökosystemen. Sie alle stehen in irgendeiner Form miteinander in Kontakt und beeinflussen sich gegenseitig sowie uns Menschen.


 Zukunftsfähige Landwirtschaft

Der Klimawandel schreitet voran und wirkt sich schon heute auf die Landwirtschaft aus. Der letzte Sommer hier an unserem sächsischen Standort ist dafür ein gutes Beispiel: Während es in Sachsen zu massiven Niederschlägen kam, wodurch das Wasser wochenlang auf den Feldern stand, war es im benachbarten Brandenburg so trocken wie selten zuvor.

 Gemeinsam mit unseren Landwirten wollen wir lernen und in den Austausch gehen, wie man sich den klimatischen Veränderungen anpassen und trotzdem weiterhin ertragsfähige Landwirtschaft betreiben kann. Bearbeitungsmethoden, Sortenwahl und Forschungsprojekte stehen unter anderem im Fokus.

 Selbstkritisch betrachten wir aber auch die Auswirkungen der Landwirtschaft auf den Klimawandel, schließlich fällt mehr als die Hälfte der Emissionen von Lebensmitteln bei der Rohstoffproduktion an.


Was ist neu?

BIO PLANÈTE Leinöl aus unserer Heimat 250 ml
»Aus meiner Heimat« wird
»Aus gutem Grund«
100 % aus Deutschland garantieren kurze Wege.
Das neue Leinöl schmeckt typisch bitter. Damit sparen wir einen Verarbeitungsschritt und CO2.
Mit dem Wegfall der Schrumpfkappen minimieren wir den Kunststoffeinsatz.
10 Cent pro verkaufte Flasche fließen in die gleichnamige Initiative und werden für die Entwicklung des Bio-Landbaus eingesetzt.