Kunstwettbewerb

#essenverändertdiewelt

Wir stecken mitten in einer tiefgreifenden Transformation von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Wir streiken fürs Klima, verhandeln den Green Deal und stehen eventuell vor einer riesigen Insolvenzwelle.

Als deutsch-französische Ölmühle wollen wir dazu beitragen, dass sich die Welt zum Positiven verändert. Wir wollen Teil dieser weltweiten Bewegung sein. Und weil die Ernährung dabei eine so zentrale Rolle spielt, haben wir Deutschlands Künstler*innen aufgerufen, den Hashtag #essenverändertdiewelt künstlerisch umzusetzen, und dafür ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ausgelobt.

So wollen wir dem Thema Ernährung eine Plattform geben, es ohne Denkschranken aus verschiedenen Perspektiven betrachten und den Menschen deutlich machen, dass jeder Einzelne mit seiner Kaufentscheidung die Welt verändern kann. 

Teilgenommen haben insgesamt knapp 120 Künstler*innen in den Kategorien Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Fotografie und Musik. Eine prominente Jury hat die Preisträger*innen ausgewählt. 

Die Siegerbeiträge sowie eine Auswahl weiterer Kunstwerke haben wir erstmals am 7. und 8. August 2021 im Rahmen des Palais Sommer in Dresden ausgestellt, danach waren sie auf unserem Biohofgut in Klappendorf zu sehen. Aktuell planen wir mit einem langjährigen Partner eine weitere Ausstellung - seien Sie gespannt! 

Impressionen

Ausstellung #essenverändertdiewelt in Dresden.

Siegerbeiträge aus allen Kategorien

Die Jury

Fotografie

Darstellende Kunst

Bildende Kunst

Musik

Kontakt

BIO PLANÈTE Deutschland
Ölmühle Moog GmbH
Antje Steglich
Klappendorf 1
01623 Lommatzsch

oder per Email an kunst@bioplanete.com

Bei Fragen bin ich gern für Sie da:
035241 / 820822